"Ein Loblied auf das Leben" - Neuer Lesegottesdienst zum österlichen Sonntag "Cantate" (Download)

Singender Vogel mit Herzen_Graphik (pixabay_animal-1298139)_ 250x204
Bildrechte: pixabay.com

Der ausgelassene Tanz, das Lied, das Trauernden die Tränen löst, das Pfeifen im Dunkeln und die Arie, die tief ins Herz dringt ... Musik lässt niemanden unbewegt. Der vierte Sonntag nach Ostern erinnert uns an die Macht der Musik als göttliches Geschenk, insbesondere die Kraft des Gesangs - daher der Name "Cantate", lateinisch für "Singt!". Und es hilft ja wirklich zu singen: ob in Trauer oder Dankbarkeit - singen hilft uns, starke Emotionen zu kanalisieren und zu verarbeiten.

So lasst uns an diesem Sonntag, dem ersten nach dem "Corona-Lockdown" umso lauter und fröhlicher singen, wenn wir am Sonntag nach dem Ruf der Kirchenglocken im Geiste vereint (Lese-)Gottesdienst feiern!